Suche

Kontakt

Freundeskreis - Mibb

Luruper Hauptstraße 163

22547 Hamburg

Tel: 040 / 46632581

Mobil: 0160 / 5974822

Fax: 0322 / 24178445

kontakt[at]freundeskreis-mibb.de

www.freundeskreis-mibb.de

 

Bankverbindung:
 
HypoVereinsbank

IBAN:

DE63200300000359670429

BIC: HYVEDEMM300

Mittwochskreis

Den nächster Termin für unseren Mittwochskreis findet Ihr hier:


zum Programm

Freundeskreis Reisen

Den nächsten Reisetermin in 2019

findet Ihr hier.

 

Freundeskreis Ausflüge

Den Termin für den nächsten Wochenendausflug findet ihr hier.

Weitere Infos.

Position: Startseite >> Reisen >> Reisekosten

Reisekosten

Die Reisekosten für unsere pädagogisch begleiteten Reisen sind nach Hilfebedarf gestaffelt:

Der jeweilige Basispreis beinhaltet die Kosten für die Anreise, Unterkunft, Verpflegung. Er setzt eine völlig selbstständige Teilnahme an der Reise ohne eine pädagogische oder pflegerische Betreuung voraus. Der Teilnehmer benötigt keinerlei Unterstützungsbedarf.

Die Preise I bis III gelten für die Reiseteilnehmer, die:

  • Unterstützungsbedarf im oben genannten Sinne benötigen,
  • eine Pflegestufe haben und Leistungen der Verhinderungspflege bzw. Kurzeitpflege in Anspruch nehmen können
  • sowie für alle, die „Gastweise Unterbringung“ (Hamburg) erhalten.

Preis I

Wird berechnet, wenn die Grundpflege teilweise übernommen wird oder eine pädagogische Begleitung und Unterstützung nötig ist und insgesamt ein Hilfebedarf besteht.

Preis II

Wird berechnet, wenn zusätzlich Mehraufwendungen im Bereich der Pflege sowie der individuellen Begleitung und Betreuung erfolgen müssen.

Preis III

beinhaltet eine intensive Hilfestellung und Pflege in allen Bereichen sowie ggf. Nachtbereitschaft.

 

Tabelle-Reisekosten (als PDF zum Herunterladen)

 

* Bei Anspruch auf Gastweise Unterbringung (Hamburg) werden die Gesamtkosten der Reise übernommen.

 

 

** Verhinderungspflege / Kurzzeitpflege können vom Kostenträger übernommen werden.

 

 

 

 

Kurzinfo zu den Leistungen:

Verhinderungspflege:

Notwendig ist die Einstufung in die Pflegestufe I bis III und das die sonst pflegende Person in dem Zeitraum der Maßnahme selbst verhindert ist, die Pflege zu leisten. Dies kann durch Krankheit, Erholungsurlaub oder andere Gründe gegeben sein.

Ganz wichtig: Sie müssen die Verhinderungspflege vor Beginn der Maßnahme bei Ihrer Pflegekasse beantragen und können nach Reiseende die Leistungen abrechnen.

 

Gastweise Unterbringung (nur in Hamburg):

Alle ReiseteilnehmerInnen, die in einer Pflegestufe I bis III sind und bei den Eltern leben, können nach Antrag bei der entsprechenden Behörde zusätzliche Leistungen der Gastweisen Unterbringung in Anspruch nehmen.

 

Weitere Informationen zur Gastweisen Unterbringungen finden Sie unter diesem Link:

http://www.hamburg.de/stationaere-leistungen/1968206/gastweise-unterbringung.html

 

Weitere Fragen und Einzelheiten beantworten wir gern in einem persönlichen Gespräch und beraten und unterstützen Sie bei der Beantragung der jeweiligen Betreuungsleistungen.